„Ich wünschte, ich wäre überrascht!“

Stadtleben | aus FALTER 26/09 vom 24.06.2009

Die britische Psychoanalytikerin Susie Orbach über Essstörungen, Schönheitschirurgie und den allgegenwärtigen Druck, unsere Körper zu trainieren und zu perfektionieren

Gespräch: Julia Kospach

Susie Orbach ist eine der berühmtesten Psychoanalytikerinnen Großbritanniens: Sie behandelte Prinzessin Diana wegen ihrer Bulimie. Darüber hinaus betätigt sie sich als Feministin und Buchautorin. In ihrem neuen Buch „Bodies“ untersucht Orbach den Körperfetischismus der industrialisierten Welt und zeigt, wie stark unser Selbstwertgefühl durch unser Körpergefühl geprägt – und häufig – destabilisiert wird.

Falter: Frau Orbach, in Ihrem neuen Buch beschreiben Sie, dass Phänomene wie Körperhass, Essstörungen, Diät- und Schlankheitswahn explosionsartig angestiegen sind. Wie kommt das?

Susie Orbach: Diese Phänomene sind allgegenwärtig und wir nehmen sie nicht einmal als Probleme zur Kenntnis, weil unsere gesamte Kultur sich dieser Obsession vollends verschrieben hat. Das beginnt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige