Mehr davon:Biergärten

Stadtleben | aus FALTER 26/09 vom 24.06.2009

Die Hingabe des Wiener Publikums für Biergärten ist genetisch bedingt und somit für jemanden, der dieses Gen nicht besitzt, unverständlich: Bier, okay, Bäume und Kies, auch wunderbar, Trinken in der Masse – rein psychologisch nachvollziehbar. Aber wie das meistens entsetzliche Essen nicht nur hingenommen, sondern sogar noch stilisiert wird, bleibt echt rätselhaft. Hier kommen Wiens beste Biergärten:

Grünspan 700 Plätze im Garten, eine Servierlogistik, die wie am Schnürchen läuft, Systemgastronomie, der man’s nicht anmerkt: Rindfleisch ist hier – Plachutta! – wirklich gut. Ottakringer Bier.

16., Ottakringer Straße 266, Tel. 480 57 30,

tägl. 9.300.30 Uhr, www.gruenspan.at

Fischerbräu Ja, das war vorige Woche auch hier. Dennoch: Der Garten ist der sympathischste Biergarten der Stadt, ein bisserl gspritzt, ja, aber gute Partystimmung. Und das Bier wird immerhin selber gebraut.

19., Billrothstraße 17, Tel. 369 59 49,

tägl. 16–1 Uhr, www.fischerbraeu.at

Silberwirt Kein wirtschaftlicher Berater und auch kein normaler Mensch versteht, warum Wirt Stefan Gergely in seinem Häuserblock fünf Lokale macht, und nicht nur eins. Aber wurscht, „Silber“ ist sehr okay, der Garten ein Traum, das „Margaretner“ kommt in Wirklichkeit aus Böhmen und ist gut.

5., Schlossgasse 21, Tel. 544 49 07,

tägl. 12–24 Uhr, www.schlossquadr.at

Schweizerhaus Das Schweizerhaus lieben auch Menschen, die Bier, Stelzen und Gastgärten hassen. Mehr muss man nicht sagen. Oh ja: bestgezapftes Budweiser des Landes, 1800 Sitzplätze, kaum Wartezeit.

2., Prater 116, Tel. 728 01 52,

tägl. 11–23 Uhr, www.schweizerhaus.at

Napoleon Ein properes, aus dem Donaustädter Boden gestampftes Megabierlokal. Grundsätzlich typischer Biermainstream, aber sehr großer, unter den Bäumen netter Garten. Ottakringer.

22., Kagraner Platz 33, Tel. 203 34 00, So–Mi 11–24, Do–Sa 11–2 Uhr, www.napoleon.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige