Fragen Sie Frau Andrea

Wer ist wer im Stammbaumwald

Kolumnen | aus FALTER 27/09 vom 01.07.2009

Andrea Maria Dusl beantwortet knifflige Fragen der Leserschaft

Liebe Frau Andrea,

ich habe vor einiger Zeit Nachwuchs bekommen. Jetzt stellt sich bei diversen Familienzusammenführungen die Frage: Was ist mein Kind zu meinen Cousins und Cousinen? In welchem Verwandtschaftsverhältnis steht mein Kind zu den Kindern meiner Cousins und Cousinen?

Vielen Dank im Voraus,

Barbara Neudecker, per Elektropost

Liebe Barbara,

wir nehmen einmal an, sie haben weder eine hochchinesisch- noch türkisch- noch ungarischsprachige Familienkonstellation. Deren Angehörige unterscheiden schon bei Geschwistern nicht nur zwischen weiblichen und männlichen, sondern auch zwischen älteren und jüngeren. Eine ältere Schwester heißt im Ungarischen növér, eine jüngere húg, ein älterer Bruder bátya, ein jüngerer Bruder öcs. Die türkischen Entsprechungen wären abla, k1z kardes, abi und erkek kardes. Das Deutsche tut sich hinsichtlich genealogisch eindeutiger Verwandtschaftsbezeichnungen schwerer. Verwirrenderweise kommt dazu, dass Begriffe wie Cousin und Cousine sowie Onkel und Tante aus dem Französischen kommen, mancherorten aber noch die Echos der deutschen Ausdrücke Vetter und Base, Oheim und Muhme nachklingen. Letztere bezeichneten ursprünglich nur die Geschwister des Vaters, während die der Mutter Vetter und Base lauteten.

Aber kommen wir wieder zu Ihrer Frage zurück. Genealogisch gesehen und gegenwartssprachlich ausgedrückt ist Ihr Kind für Ihre Cousins Großnichte bzw. Großneffe. Für Ihr Kind sind Ihre Cousins Onkel und Tanten zweiten Grades. Um in stammbaumtechnischen Fragen besser gewappnet zu sein, sollten Sie ernsthaft in Betracht ziehen, schwedisch zu reinkarnieren. Mein Mutterland kennt neben dutzenden von Verwandtschaftsbezeichnungen auch Präzisierungen für Cousinen und Cousins (Syskonbarn), nämlich Systerdotter (Schwesterstochter), Systerson (Schwestersohn), Brorsdotter (Bruderstochter) und Brorson (Bruderssohn). Für weitergehende Familienexegesen stehen Syssling oder Tremänning (Cousinenkind), Brylling oder Fyrmänning (Cousinenkindeskind), Pyssling oder Femmänning (Kind des Cousinenkindeskindes) und Trassling oder Sexmänning (Kindeskind des Cousinenkindeskindes) zur Verfügung. Hej då!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige