Kritik

In den Fängen kunstimmanenter Fragen

Lexikon | Manisha Jothady | aus FALTER 27/09 vom 01.07.2009

Mit den Arbeiten von Manuel Gorkiewicz scheint es sich ein wenig so zu verhalten wie mit Duchamps berühmtem Urinoir. So sind die rosa Malereien gar nicht vom Künstler selbst, sondern dienten einmal als Hintergrund für ein Hochzeitsfoto. Auch das großformatige Landschaftsbild ist ein Requisit aus einem Fotostudio. Die Präsentation von Alltagsobjekten im Galerieraum lässt diesen die Aura von Kunstwerken angedeihen, so lehrte uns Duchamp. Inhaltlich komplexer mutet da Gorkiewicz’ Arrangement von Lampions auf Stativen an, das die Anordnung der Figuren in Diego Velasquez’ Gemälde „Las Meninas“ nachvollzieht. Doch wieviel Kenntnis muss man haben, um das ohne Begleittext zu entschlüsseln?

Galerie Mezzanin, bis 1.8.(


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige