Nachgetragen

Wien, Europa und die Welt. Journal mehr oder weniger bedeutender Begebenheiten

Politik | aus FALTER 28/09 vom 08.07.2009

Das Monopol des Todes in Wien, ein wichtiger Verein in Not und der Burkakampf in Paris

Wien: Antischwänzertruppe

Eine eigene Stadtwache soll in Wien für Ordnung und Sicherheit sorgen, findet die Wiener ÖVP. Diese alte Forderung der Bürgerlichen wird jetzt um eine Facette erweitert: Diese Organe der Stadt sollten auch Schulschwänzer in die Klasse zurückbringen können. Es gebe zu viele Jugendliche, die der Schulpflicht nicht nachkommen würden, besonders Kinder mit Migrationshintergrund, sagt VP-Referent Lukas Kandlhofer. In der Lugner City oder der Millennium City könne man das täglich beobachten. Falls die Wächter in Parks oder an anderen Orten Kinder unter 14 Jahren sichten, sollen sie diese fragen, warum sie nicht in der Schule sind – und sie hinbegleiten, wenn sie im Klassenzimmer sein müssten.

Wien: Monopol auf den Tod

Der letzte große Konkurrent für die Bestattung Wien überlässt nun dem Monopolisten das Feld: Pax gibt den Kampf um die Bundeshauptstadt auf. Marke und Standort


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige