Musikvideos aus Kaffeehaus und Waschsalon

Feuilleton | aus FALTER 28/09 vom 08.07.2009

Die Macher von They Shoot Music drehen No-Budget-Videos von in Wien gastierenden Musikern und stellen diese ins Netz

Reportage: Martin Gantner

Drei Schweden stehen verloren vor dem Radiokulturhaus in der Argentinierstraße. Peter, Bjorn und John von der gleichnamigen Band haben eine FM4-Session hinter sich und müssen gleich weiter in die Arena, wo sie am Abend ein Konzert spielen. Für die Videos bleibt kaum Zeit. Doch Michael Luger und Simon Brugner sind es gewohnt zu improvisieren. Seit eineinhalb Jahren betreiben sie gemeinsam mit zwei Freunden das Musik- und Geoblog They Shoot Music ( www.theyshootmusic.at).

Die Idee solcher Blogs ist nicht neu: Die Ersten, die ihre Aufnahmen ins Netz stellten, waren Franzosen ( www.takeawayshows.com), es folgten die Wiener Black-Cab-Sessions ( www.blackcabsessions.com) und ähnliche Projekte in Australien und in den USA ( www.pitchfork.com/tv).

Für They Shoot Music werden Musiker, die in Wien Station machen, gefilmt, wie sie fernab von durchinszenierten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige