Klein-Wimbledon in Oberlaa

Stadtleben | aus FALTER 28/09 vom 08.07.2009

In Wimbledon geht’s um die Tenniskrone, bei Wiener Hobbyspielern ebenfalls

Reportage: Florian Niederndorfer

Nur an die Erdbeeren mit Schlag hat keiner gedacht. Statt der traditionellen Wimbledon-Nachspeise gibt es in Wien-Oberlaa Frankfurter mit Senf. Die Handvoll Zuschauer, die auf der Terrasse des AUA-Tennisklubs zusammensitzen, kümmert der gastronomische Schönheitsfehler nicht. Schließlich ist Wien auch so an keinem anderen Ort mehr London als hier. Wimbledon, das bedeutendste Tennisturnier der Welt, gastiert in Favoriten. Zumindest seine kleine Schwester.

Jedes Wochenende atmen hunderte Wiener Hobbyspieler den süßen Duft der großen Tenniswelt. Seit bald 20 Jahren spielen die Amateure der Hobbytennistour auf den staubigen Plätzen der Vorstadt die Duelle der Profis nach. Simmering wird zu Paris, Maria Enzersdorf spielt New York und Oberlaa macht eben einen auf Wimbledon.

Mit allem Brimborium, das für Tennisfans dazugehört: Ranglisten, Spielstatistiken, Jubelposen, Wutausbrüche.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige