Nachgetragen

Wien, Europa und die Welt. Journal mehr oder weniger bedeutender Begebenheiten

Politik | aus FALTER 29/09 vom 15.07.2009

Härte gegen Fiaker, Verbot von Plastikflaschen und St. Gallener Richter gegen Hooligans

Wien: Strenge für Fiaker

Die Wiener Fiaker müssen mit harten Kontrollen rechnen. SPÖ-Tierschutzstadträtin Sandra Frauenberger stellte vergangene Woche ein Maßnahmenpaket zum Schutz der Fiakerpferde vor. Im Mittelpunkt stehen verstärkte Überprüfungen durch die Stadt – gemeinsam mit der Polizei –, um die Kutschpferde vor „Überforderung und Stresssituationen zu schützen“. Unter anderem werden die Kutscher auf den richtigen Umgang mit den Pferden und ihren Alkoholkonsum überprüft. Werden bei den Kontrollen Vergehen festgestellt, gibt es Sanktionen: von einer Ermahnung über die Anordnung von Maßnahmen bis hin zu Anzeigen nach dem Tierschutz- und Wiener Fiakergesetz.

Wien: Vergangenheitsschau

Nun ist es fix: „Was damals Recht war“, eine Ausstellung über Wehrmachtsdeserteure und Militärjustiz, kann ab 1. September im Nestroy-hof stattfinden. Seit Ende 2006 laufen die Vorbereitungen

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige