Ein Festival beendet die Theaterferien

Lexikon | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 29/09 vom 15.07.2009

Was ist die richtige Performance für mich? Ein Leitfaden durch das Programm von ImpulsTanz

Man stelle sich vor, es gäbe ImpulsTanz nicht. Dann sähe es für Theaterfans im Sommer traurig aus in der Stadt. Das internationale Tanz- und Performancefestival schließt auch in diesem Sommer das Loch, das die Theaterferien gerissen haben. Am 16. Juli wird ImpulsTanz mit einer Open-Air-Performance des US-Stepptanzstars Savion Glover im Museumsquartier eröffnet (Eintritt frei). Danach stehen bis 16. August fast 50 Produktionen auf dem Programm. Da sollte eigentlich für jeden was dabei sein. Aber: Welches Stück ist für welche Zielgruppe am besten geeignet? Eine Orientierungshilfe.

Für Klassiker: Für Freunde „klassischen“ Tanzes am besten geeignet sind die Produktionen von Anne Teresa De Keersmaker und Maguy Marin. Die für ihre Präzision und Musikalität berühmte Belgierin De Keersmaeker zeigt mit ihrer Compagnie Rosas einerseits die ganz neue Arbeit „The Song“ (Volkstheater, 17.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige