Retrospektive

Kurzfilme einen Sommer lang: „Espressofilm“

Lexikon | aus FALTER 29/09 vom 15.07.2009

An insgesamt 13 Freitagabenden präsentiert das Weltcafé bis Ende September in seiner Reihe „Espressofilm“ internationale Kurzfilme aller Gattungen und Formate. Dabei werden abwechselnd Arbeiten einzelner Filmemacher oder Filmemacherinnen sowie Ausschnitte aus der aktuellen Produktion einschlägiger Hochschulen von Göteborg bis Tel Aviv vorgestellt. So stehen diese Woche beispielsweise drei Arbeiten auf dem Programm, die beim diesjährigen Internationalen Filmfestival der Filmakademie Wien gezeigt und mit Preisen ausgezeichnet wurden, heimische Kurzfilme von Katharina Mückstein: „Die Vereinigung“, von Ulrike Putzer und Severin Fiala: „Elefantenhaut“ sowie ein preisgekrönter Beitrag aus Slowenien: „Druzina – The Family“ in der Regie von Roy Bicek. MO

Weltcafé, Fr 21.00 (Eintritt frei!)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige