Alle Wege führen nach Krems

Politik | aus FALTER 30/09 vom 22.07.2009

Die Attac-Sommerakademie diskutierte von 15. bis 19. Juli die „multiplen Krisen“. Dazu gehört wohl auch die eigene

Reportage: Bernhard Riedmann

Die „Pace“-Flagge im Turnsaal ist gehisst. „Alle Medien, alle Zeitungen sind doch gleichgeschaltet. Das ist Gehirnwäsche – das kann man bei Joseph Goebbels nachlesen!“ Der Einwurf eines Zuhörers erntet stummes Nicken unter den rund 200 Teilnehmern, die im heißen, stickigen Saal des Gesundheitszentrums sitzen. Kein relativierender Einspruch. Da gibt man sich als Journalist wohl besser nicht zu erkennen.

Auf der anderen Seite der Donau, am grünen Turnsaalboden der HTL Krems, vor der Sprossenwand aufgereiht, liegen die verwaisten Schlafsäcke von etwa 30 der Teilnehmer der Attac-Sommerakademie. Schlafsack an Schlafsack. So stellt man sich Globalisierungskritiker vor. Im Gesundheitszentrum in der Langenloiser Straße, in dem die meisten Veranstaltungen stattfinden, trifft man aber auch die vielen anderen Gesichter Attacs: das Kremser


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige