Stillstand = Rückschritt / Techno = Jazz

Feuilleton | aus FALTER 30/09 vom 22.07.2009

Techno-Pionier Moritz von Oswald macht neuerdings Musik im Geiste John Coltranes

Musikkritik: Sebastian Fasthuber

Jazz Is the Teacher“ lautete der Name einer Maxi-Single von Moritz von Oswald. Der heute legendäre Produzent veröffentlichte sie Anfang der 90er mit dem Detroiter Kollegen Juan Atkins sowie Thomas Fehlmann, mit dem er zehn Jahre zuvor schon in der NDW-Band Palais Schaumburg gespielt hatte, unter dem Namen M500 & 3MB.

Davon abgesehen ist der nun 47-Jährige bislang nicht als jazzaffin auffällig geworden. Er hatte freilich anderes zu erledigen. Wie kaum jemand sonst gelang es dem Ururenkel Otto von Bismarcks, Techno seinen Stempel aufzudrücken. Er hat unter den Pseudonymen Basic Channel und Maurizio mit seinem langjährigen Studiopartner Mark Ernestus die Minimal- und Dub-Techno-Ästhetiken geprägt, zeitlos gute Platten aufgenommen und das ganze Genre salonfähig gemacht.

Heute wird in den Clubs in aller Welt Musik gespielt, die sich von seiner Pionierarbeit herleiten lässt,

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige