Hinter Doktor Richard

Stadtleben | aus FALTER 30/09 vom 22.07.2009

Das Verkehrsbürogebäude ist fertig renoviert, neu eröffnet und hat auch ein Café

Die Firma Novomatic hat auch jetzt viel Geld. Sie betreibt diese formschönen und gemütlichen Admiral-Sportwettencafés, Kartencasinos, Geldspielautomatenherstellung, -montage und -vertrieb. Sie nimmt Milliarden an Deppensteuern ein, und von denen wurden 20 Millionen in Erwerb und Renovierung des Verkehrsbürogebäudes gegenüber der Secession gesteckt, für ein „Forum“ (siehe Falter 28/09).

Ein Lokal ist da auch drin, und es macht natürlich schon ein bisschen neugierig, wie ein schwerreicher Spielhöllenmulti eine denkmalgeschützte Art-déco-Location direkt am Naschmarkt kulinarisch nun wohl umsetzt. Selbstironisch? Aufzeigend, dass sehr wohl Gutes im Bösen existieren kann? Bombastisch und monumental? Nichts von alledem: Das Lokal heißt Luigi’s Café, sieht mit seinen Parkettböden, schwarzen Ledergarnituren, Spiegeln, Flatscreen, einer dieser mit braunen Getränken grundausgestatteten Spiegelbars


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige