Bares oder Wahres

Steiermark | aus FALTER 30/09 vom 22.07.2009

Bezahlte Werbung oder journalistischer Bericht? Für Leser ist immer schwerer zu erkennen, was sie vorgesetzt bekommen

Recherche: Donja Noormofidi, Gerlinde Pölsler

Zu ihrem 25. Grazer Stadtfest zog die Steirerkrone alle Register. Sie hatte eine Reihe von Unterstützern aufgestellt, die das Fest sponserten und mit Hupfburgen und Fitness-Checks live dabei waren. Als Dankeschön wurden sie wochenlang in redaktionellen Artikeln abgefeiert. Wie aus dem Nichts tauchten zwischen politischen Artikeln und schaurigen Gerichtsberichten Fotos und Zitate von Unterstützern auf, die das Fest kaum erwarten konnten, etwa von einem Coca-Cola-Geschäftsführer. Oft waren sie als Partner gekennzeichnet, oft auch nicht – sodass für Leser nicht klar erkennbar war, wie die Geschichte ihren Weg ins Heft fand. So prangte „Das Grüne Herz Österreichs“, Symbol des Steiermark Tourismus, in der Liste der Unterstützer-Logos, da war es nur billig, dass sich der für Tourismus zuständige Vize-Landeshauptmann


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige