TheaterTipps

Shakespeare auf Besuch in Murau

Steiermark | Tiz Schaffer | aus FALTER 30/09 vom 22.07.2009

Die kürzeste aller Shakespeare-Tragödien, nämlich „Macbeth“, steht heuer im Mittelpunkt von „Shakespeare in Styria“. Das Festival zu Ehren des großen englischen Dramatikers findet heuer zum achten Mal statt, als Kulisse dient das „pittoreske“ Schloss Murau. Das Drama über den Aufstieg und Fall des schottischen Feldherrn Macbeth wird in einer Inszenierung des britischen Regisseurs Daniel Winder zu sehen sein, er verspricht ein „visuelles Festmahl voll Gewalt, Sex und Tod“. Und das stilecht in Originalsprache. Das Stück ist an vier Tagen zu sehen, in den spielfreien Stunden wird nicht dem Müßiggang gehuldigt, das Festival wartet zusätzlich mit Lesungen, Vorträgen und Konzerten auf, die sich selbstredend mit der Tragödie auseinandersetzen werden.

Murau, Schloss Murau, 23.-26.7.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige