TheaterTipps

Der „Talisman“ als steirischer Schwank

Steiermark | Hermann Götz | aus FALTER 30/09 vom 22.07.2009

Mit den Sommerfestspielen Gamlitz bietet das Winzerpaar Monika und Wilfried Schilhan zumindest eine Alternative zum halbtrockenen Buschenschankbesuch: Man amüsiert sich vor der idyllischen Kulisse des weiten Weinlands über Nestroys „Talisman“, kostet in der Pause ein bis zwei Gläschen und nimmt nach dem Schlussapplaus das eine oder andere Flascherl mit nachhause. Dass die Sache dem Eigenmarketing dient, wird gar nicht groß verheimlicht, auch sonst gehen bei diesem Nestroy Anspielungsreichtum und ProductPlacement Hand in Hand. Aber keine Angst: Regisseur Reinhold Ulrych zeigt den „Talisman“ ganz bescheiden als steirischen Schwank, mit Dirndln, Lederhosen und Akkordeonbegleitung; zünftig, süffig, flott.

Weinmanufaktur Schilhan, Gamlitz, Fr, Sa 19.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige