Vergeuden Sie Millionen?

Politik | aus FALTER 31/09 vom 29.07.2009

SPÖ-Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely über die Kritik am geplanten Krankenhaus Nord

Interview: Stefan Apfl, Ingrid Brodnig

Das Krankenhaus Wien-Nord sollte ein „Wohlfühlspital“ werden, doch derzeit sieht sich Sonja Wehsely vor allem mit Vorwürfen konfrontiert. Da ist von einer dubiosen Ausschreibung und von Kostenexplosion die Rede. Im Gespräch erklärt die SP-Gesundheitsstadträtin, warum der Bau teurer wird als zunächst geplant und das trotzdem ganz normal sei.

Falter: Die Kritik am Krankenhaus Nord wird immer lauter. Wäre jetzt nicht der richtige Zeitpunkt, die Reißleine zu ziehen, den Bau neu auszuschreiben und die Kosten einzudämmen?

Sonja Wehsely: Hier läuft gerade eine sehr eigenartige Diskussion. Es ist von einer Kostenexplosion in einem Verfahren die Rede, das sich noch in der Planungsphase befindet. Es läuft nach dem Motto: Man kann alles behaupten, alles ist schnell einmal gesagt und geschrieben. Mir ist wichtig: Bei der Planung sind alle wichtigen Faktoren in der

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige