Bring back the 60ies, 70ies, 80ies …

Feuilleton | aus FALTER 31/09 vom 29.07.2009

Im Retrostyling reflektieren die TV-Serien „Ashes to Ashes“ und „Mad Men“ auch unsere Gegenwart

Erörterung: Klaus Nüchtern

Seit Beginn der so bescheuert klingenden „Nullerjahre“ kann man es rattern hören in den Hirnkasteln der Kulturtheoretiker, Designhistoriker, Poparchäologen und all jener, die an der Erstellung der Archive arbeiten und uns spätestens am 31. Dezember erklären werden, wie das vergangene Jahrzehnt denn so gewesen ist. Die Magazine und Feuilletons werden voll sein mit üppigen Fotostrecken und Testimonials Prominenter, und der iPod, der im Oktober 2001 das Licht der Welt erblickte, wird als Ikone der Nullerjahre die Titelseiten zieren.

Wann wird der iPod retro sein? Wann wird es die erste TV-Serie geben, die den Betrachtern ein Lächeln entlockt, wenn eine Figur zum iPod greift? Wann wird eine Epoche vom Retrovirus befallen, und wie lange dauert die Inkubationszeit? Wo verläuft die Grenze zwischen Retrofizierung und Historisierung?

Fest steht, dass die zeitliche


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige