Stadt-Land

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 31/09 vom 29.07.2009

Nach dem Hochwasser in den Grazer Bezirken St. Peter und Andritz sind die Anrainer sauer. Bereits 2005 hat ein Hochwasser Millionenschäden verursacht, seither sei nichts geschehen, kritisiert Erich Cagran, Obmann der Bürgerinitiative Andritz. So versprach man bereits 2005 die Installierung eines Hochwasserkoordinators, den gibt es bis heute nicht. Cagran prüft Schadenersatzforderungen und eine Amtshaftungsklage gegen Bürgermeister Siegfried Nagl und den früher zuständigen Stadtrat Gerhard Rüsch. „Bisher sind von der Stadt noch nicht einmal die Soforthilfen bis zu 1000 Euro ausbezahlt worden, obwohl man die ohnehin wieder zurückzahlen muss“, ärgert sich Cagran.

Mehr Kompetenzen für den Landesrechnungshof forderte Lambert Schönleitner, Vorsitzender des Kontrollausschusses, vergangene Woche. Dabei hatte sich der Grüne in der letzten Landtagssitzung vor der Sommerpause selbst über Empfehlungen des Rechnungshofes hinweggesetzt und für den Erhalt der Chirurgien in Bad Aussee

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige