Da steht ein Zelt am Feld

Steiermark | aus FALTER 31/09 vom 29.07.2009

Theater als Landpartie: Schauspiel jenseits von Graz muss nicht gleich Bauerntheater sein. Im Gegenteil

Reportage: Gregor Schenker

Die Obersteiermark ist bei aller landschaftlichen Pracht, was die kulturellen Betätigungsfelder angeht, doch mit Vorurteilen behaftet. Wer in den Sommermonaten als Urlaubsgast in der alpinen Region weilt, zum Beispiel weil die „Krise“ keine Fernreisen zulässt oder er gerne Eierschwammerl sucht und im Gebirgssee schwimmt, hat erst mal Klassisches vor Augen. Mit Blumenschmuck gezierte Häuser, Krachlederne und Dirndl. Beim Ausseer Kirtag mit dem Luftdruckgewehr um die Wette schießen, in Bad Mitterndorf zum Landler „poschen“, dass die Hände glühen. Den Oldtimern bei der Ennstal Classic nachschauen, im Braumuseum altes Handwerk kennen lernen und verkosten und beim Frühschoppen Männergesangsverein, Blasmusikkapelle und lustigen Scherzen lauschen.

Das alles ist möglicherweise nicht jedermanns Sache, zumindest nicht die ganze Zeit. Dass es auch anders


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige