Heidi List

Strandzelte

Sexkolumne. Aufklärung für Zeitgenossen

Kolumnen | aus FALTER 31/09 vom 29.07.2009

Was Sie nie über Sex wissen wollten: Heidi List antwortet, bevor Sie fragen

Ich sitze in Kroatien am Strand und fühle mich zu alt für diesen Scheiß. Die Männer tragen Badehosen nach Art kreischbunter Zeiten. Die Dinger hängen ihnen bis zu den Fesseln. Der Hosenbund wiederum befindet sich einen winzigen Zillimeter über dem Penisansatz, also quasi knapp oberhalb der Baumgrenze. Ich frag mich, wie blöd kann so was ausschauen? Wieso rutscht das ganze Ensemble nicht einfach zehn Zentimeter rauf? Wieso trägt unsereins immer noch die winzigen Nippelversteckerl wie vor 20 Jahren, obwohl man sich das vielleicht schon lange nicht mehr leisten kann? Eigentlich ist das jetzt die totale Bademodenumkehr. Früher standen die Frauen in wallenden Röcken im Wasser, der Blick auf ihre Formen war unmöglich. Die Herren führten ihre knappen Kraftathletentrikots aus, enganliegend und in der Blickführung so, dass der eine oder andere unterstützende Socken notwendig war, um etwas zu versprechen. Am Ende dieser sorgfältigen Abhandlung fällt mir gerade auf, dass Männer eigentlich immer schon lächerlich aussahen in Badesachen. Fazit: Alles, was ein Mann nicht schöner ist wie ein Aff, gehört in einen Anzug.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige