Frauen am Ball

Special | aus FALTER 31/09 vom 29.07.2009

Frauenfußball historisch: Im Jahr 1924 wurde in Österreich der erste Fußballclub für Frauen mit dem Namen „Diane“ gegründet. Nach einem Verbot fand 1973 erstmals eine Frauenmeisterschaft in Österreich statt. Erst neun Jahre später wurde der Sport vom ÖFB anerkannt.

Frauenfußball heute: Heute „kicken“ knapp 2400 Wienerinnen in den Fußballclubs der Stadt. Vor zehn Jahren gab es gerade mal vier Frauenteams.

Förderungen für Frauen: Im Jahr 2009 fördert die Stadt Wien im Rahmen der Nachwuchsförderung erstmals auch die Wiener MeisterInnen. Auf die finanzielle Förderungen von Frauen wird dabei besonders geachtet: Jede Mädchenmannschaft, die einen Meistertitel errungen hat, wird mit 1100 Euro unterstützt, jede Knabenmannschaft mit 90 Euro. Einzelsportlerinnen bekommen für einen Meistertitel 110 Euro, Knaben hingegen nur 90 Euro.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige