Tipp

„Das große Töten“: neuer Roman von Peter Rosei

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 31/09 vom 29.07.2009

Peter Rosei (Jg. 1946) hat sein schriftstellerisches Credo einmal wie folgt zusammengefasst: „Ich wollte immer wissen: Was ist hier los? Wenn ich aus dem Fenster sehe, dann ist da ein Durcheinander, da gehen irgendwelche Leute, da fährt ein Autobus, da steht ein Baum im Wind, was immer es ist, ich möchte mir das erklären können, mir einen Reim darauf machen.“ In seinem brillanten neuen Roman „Das große Töten“ (Rezension im nächsten Falter) lässt der studierte Jurist zwei Außenseiterfiguren aufeinandertreffen. Bei der Sommerlesereihe O-Töne feiert das bei Residenz erscheinende Buch seine Vorpremiere. Die Einleitung hält der Literaturkritiker Paul Jandl.

Museumsquartier, Haupthof, Do 20.30


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige