Menschen

Ganz schön gaga!

Lexikon | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 31/09 vom 29.07.2009

Der Preis für den bescheuertsten Künstlernamen der Welt der Woche geht an Stefani Germanotta. Die amerikanische Musikautorin und Musikerin nennt sich nämlich Lady Gaga, wenn sie sich selbst ins Rampenlicht katapultiert – und das ist doch ganz schön gaga. Nun stattete das blond perückte Fräulein Wien einen Besuch ab und trat im Gasometer auf. Hat jemand den Büstenhalter der Lady explodieren sehen? Das hatte uns nämlich eine große Boulevardzeitung versprochen. Egal, wir halten zu Frau Gaga. Auch weil sie in ihrem aktuellen Video („Paparazzi“) den schwedischen Schauspieler Alexander Skarsgård mitmachen lässt. Der spielt in der schaurig guten US-Serie „True Blood“ den 1000-jährigen Vampir Eric. Doch wir weichen vom Thema ab.

Zu keinerlei Explosionen kam es in der Gürtelwirtschaft rhiz, wo Becky Lee bei gefühlten 50 Grad Raumtemperatur ein (Solo-)Konzert gab. Freundlicherweise richtete das Personal eigens einen Ventilator auf die Songwriterin mit der Gitarre und dem Trommelstock


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige