Meldungen

Kultur kurz

Feuilleton | aus FALTER 32/09 vom 05.08.2009

Wiener Kulturgut online

Seit 1951 sammelt die Stadt Wien zeitgenössische Kunst von Künstlern, die in Wien leben oder arbeiten. Mehr als 20.000 Werke von 3500 Künstlern wurden mittlerweile zusammengetragen; doch bisher waren stets nur Teile der Sammlung bei Ausstellungen im Museum auf Abruf zu sehen. Auf einer neuen Kulturdatenbank der Stadt sind alle Werke nun auch online abrufbar, bereits jetzt zum Großteil auch in Bilddateien. Darüber hinaus informiert die Kulturdatenbank anhand von historischem Kartenmaterial über die kulturgeschichtliche und stadtplanerische Entwicklung Wiens und bietet Informationen über Gebäude, Denkmäler, Skulpturen, Gedenktafeln und archäologische Objekte.

Musik in der Sommerfrische

Zum 19. Mal veranstalten die Musikuniversitäten von Prag, Wien und Budapest wieder ihre gemeinsame Sommerakademie an verschiedenen Spielorten rund um den Semmering – und machen dabei die Festsäle, Burgen, Schlösser und Kirchen der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige