Stil

Mode, Design, Architektur, Garten

Stadtleben | aus FALTER 32/09 vom 05.08.2009

Wie wir wohnen ...

... wenn wir alt sind (nämlich nicht unbedingt im Seniorenstift), zeigt eine Ausstellung im Architekturzentrum Wien. So unflexibel ist die „Generation 50+“ nämlich gar nicht. „Ich wohne, bis ich 100 bin“, so der Titel der Schau, die das Departement Architektur der ETH Zürich konzipiert hat, wurde fürs AzW um zehn Wiener Wohnbeispiele erweitert.

13.8.5.10. im AzW, Infos: www.azw.at

Schöner Schein

„Leuchtende Bildlautsprecher“ nennt sich das Produkt der Designerin Regine Haunschmidt, die gerade ihr Label Azur gegründet hat, das Kunst und Technik verbinden soll. Haunschmidt arbeitet im August im „Business Inkubator“ des Ottakringer Zwischenorts. Dort kann man auch die bildenden Boxen begutachten, die die Tonwiedergabe zum Kunstwerk machen sollen. „Der Bildlautsprecher muss gesehen und gehört werden“, vermeldet der Zwischenort.

16., Neulerchenfelderstraße 83,

Mittel zum Zweck

Nick Manseder, Technikstudent aus Wien, ist mit seinem selbstlernenden Türöffner beim „James Dyson Award 2009“ der Österreich-Sieger. Beim globalen Voting belegte Manseder Platz 6 – was zeigt, dass es bei Design nicht unbedingt um den schönen Schein, sondern auch um ein Mittel zum Zweck geht. Der Türöffner hilft Menschen mit Rollstuhl im Alltag.

Abverkauf im Mak

Bis 21. August gibt’s im Mak Design Shop Design zu kleinen Preisen. Die Objekte sind bis zu 50 Prozent billiger. Allerdings: nur ausgewählte!

Mak Design Shop 1., Stubenring 1, www.MAKdesignshop.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige