Mehr davon:Hinterhöfe

Stadtleben | aus FALTER 32/09 vom 05.08.2009

Gastgärten sind ja schon ziemlich super. Besonders gut sind sie, wenn sie in Hinterhöfen liegen, fern der Straße, nah am Leben. Hinterhofgastgärten besitzen einen ganz besonderen Zauber und eine ganz spezielle Intimität, die sich nur schwer beschreiben lässt, von der aber jeder weiß, was gemeint ist. Ein paar der schönsten sind diese:

Mill Ein traumhaft schön gestalteter Hofgarten mit jeder Menge Blumen und Pflanzen und sicherheitshalber auch noch einem Regendach.

6., Millerg. 32, Tel. 966 40 73, Mo–Fr 11.30–15, 17–24, So 11–16 Uhr, www.mill32.at

On Winzig kleiner, eher finsterer Hinterhof, aus dem Hong Xies Designbeauftragte aber ein ziemliches Schmuckstück von Garten gemacht haben.

5., Wehrg. 8., Tel. 585 49 00, Mo–Sa 16.30–24, So 12–22.30 Uhr, www.restaurant-on.at

Shakti Der vielleicht schönste Hof in der Stadt. So alt, so still, so bezaubernd. Das Shakti mag eine kleine Karte haben. Aber es hat diesen Hof.

7., Kircheng. 28, tägl. 18–2 Uhr

Zur Goldenen Glocke Das absolute Gartenjuwel: überdachte Laube, Wandgemälde aus den 20er-Jahren, auf denen Weinseligkeit gepriesen wird.

5., Schönbrunner Str. 8, Mo–Sa 11–14.30, 17.30–24 Uhr, www.zur-goldenen-glocke.at

Beograd Der Garten ist ein Traum. Okay, Nachbar will man vielleicht nicht gerade sein, aber so groß, so schön beschattet, so mitten in einem riesigen Hof. Toll.

4., Schikanederg. 7, Mo–Mi 17–2, Do–So 10–2 Uhr, www.restaurant-beograd.at

Sperl In einen kleinen Pawlatschen-Hinterhof hineingezwängter Garten mit vielleicht ein bisschen zu viel Lauben, aber perfekter Idylle.

4., Karolineng. 13, Tel. 504 73 34, Mo–Do 11–23, Fr–So 11–22 Uhr

Schreiners Wunderbarer Gasthaus-Hofgarten mit grünem Garten-Hintergrund. Sehr schöne Wirtshausidylle, „wie früher“, Essen aber sehr zeitgemäß.

7., Westbahnstr. 42, Tel. 990 37 83, Mo–Fr 17–24 Uhr, www.schreiners.cc


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige