Stadt-Land

Steiermark kurz

Steiermark | aus FALTER 32/09 vom 05.08.2009

City of Design will Graz nun werden, Bürgermeister Siegfried Nagl, Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann (VP) und Eberhard Schrempf von Creative Industries Styria präsentierten das Dossier, mit dem Graz bei der UNESCO um den Titel rittert. Die Entscheidung trifft die UNESCO nächstes Jahr, unterdessen will die Stadt in den nächsten fünf Jahren 1,5 Millionen Euro in den Design-Sektor fließen lassen. Daneben hegt Nagl, neuerdings für Stadtentwicklung zuständig, große Pläne. Was den Umbau des Andreas-Hofer-Platzes betrifft, könne er sich, so erklärt er dem Falter, eine Architektur vorstellen, die in den „Murraum hineinschwebt“, oder eine puente nuovo, die, nach dem Vorbild der puente vecchio in Florenz, überbaut ist.

Angst vor dem Weltuntergang und Verunsicherung attestierte Roman Schweidlenka, Esoterikbeauftragter des Landes, in seinem Jahresbericht den Jugendlichen. Demnach soll der 21. Dezemer 2012 als Datum für den Weltuntergang gehandelt werden, da an diesem Tag der Maya-Kalender endet. Nach seinen Schätzungen sind über 50 Prozent der Bevölkerung „esoterisch angehaucht“, fünf bis zehn Prozent gehören zu den Hardcore-Esoterikern.

Freies Internet im öffentlichen Raum, von privaten Investoren finanziert, verspricht die Stadt, doch die Installation des W-LAN verzögert sich. Die Verhandlungen zwischen Graz AG und Investoren dauern an, sagt Gemeinderat Dominic Neumann (ÖVP). Ursprünglich sollte man zu Schulbeginn surfen können, nun verschiebt sich das Ganze auf Ende des Jahres. Zahlreiche Cafés bieten hingegen bereits Gratis-Internetzugang. Die Standorte gibt es auf www.freewlan.at.

37,9

Tage haben steirische Kindergärten im Sommer geschlossen, das ergab eine Studie der Statistik Austria. Die Steiermark hat bundesweit die meisten Schließtage, in Wien haben Kindergärten nur 5,1 Tage Sommerurlaub. Aus dem Büro von SP-Landesrätin Bettina Vollath heißt es, die Steiermark habe dafür extra Sommerkindergärten, allerdings sind Plätze in diesen vor allem am Land rar.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige