Tipp Pop

Final Fantasy, exklusiv und aber auch für alle

Lexikon | Gerhard Stöger | aus FALTER 32/09 vom 05.08.2009

Stellen Sie sich einen jungen John Cale vor, allerdings nicht böse und in schwarzes Leder gekleidet, sondern liebenswert und in rosa Plüsch gehüllt. Dann bekommen Sie eine ungefähre Idee von Owen Pallett alias Final Fantasy. Der kanadische Arrangeur, Multiinstrumentalist, Streichermusikant und Indiepop-Singer/Songwriter mit Kunstanspruch hat in den vergangenen Jahren mit Gott und der Welt respektive Arcade Fire, den Hidden Cameras, Grizzly Bear, den Pet Shop Boys und anderen gearbeitet; nebenbei vermag er auch als Solokünstler zu verzücken. Diese Woche tritt Pallett gleich zweimal in Wien auf: Am Samstag spielt er, begleitet vom Radiosymphonieorchester und Gustav, eine exklusive FM4-Session, tags darauf folgt ein reguläres Konzert in der Szene.

Radiokulturhaus, Sa 21.00 (geschlossene Veranstaltung); Szene Wien, So 20.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige