Tipps

Stumm & Laut: „Sodom und Gomorrha“

Lexikon | aus FALTER 32/09 vom 05.08.2009

In den 1920er-Jahren herrschte in Favoriten noch „Sodom und Gomorrha“. Wo sich heute der Kurpark Oberlaa befindet, fanden anno dazumals die Außenaufnahmen zu Michael Curtiz’ bizarrem Monumentalfilm gleichen Titels statt. „Die veraltete Mimik und Gestikulation wirken lächerlich, ebenso wie die moralisierende Tendenz“, schrieb Alexander Hackenschmied bereits 1930, bei der ersten Wiederaufführung des Films. „Andererseits ist er anscheinend wieder nicht so alt, um nicht mit ernsten Absichten auf die Kinoleinwand losgelassen zu werden, wie es soeben geschah. Das Einzige, was an diesem Film ein bisschen Aufmerksamkeit verdient, ist die technisch gelungene Bewältigung der historischen Szenen.“ – Open-Air-Aufführung mit Live-Musik von Chrono Popp und Hans Holler. MO

Erholungspark Laaer Berg (Konzertgarten), Di 21.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige