Kleinanzeiger

Menschen hinter Inseraten

Lexikon | Stefan Kluger | aus FALTER 32/09 vom 05.08.2009

Süße Versuchung

Frau Rabauser sucht eine Backstube für ihre orginellen Küchenideen

Christine Rabauser hat sich eine Auszeit genommen. Sie macht Pause vom Verlagswesen, das früher ihren Berufsalltag bestimmt hat. Dabei blickt sie durchaus positiv auf die Zeit von Standard und Co zurück: „Der Printbereich war und ist ein wichtiger Bestandteil in meinem Leben. Doch ich verspürte den Drang, meinen Horizont zu erweitern.“

Und sie entschloss sich, eine Weile ins Ausland zu gehen. Die gebürtige Südtirolerin, die in Innsbruck Russisch studiert hatte, reiste nach Sankt Petersburg und Montreal. Vor allem in Kanada erforschte sie die dortige Tradition des Keksebackens. Dort reifte auch ihr Entschluss heran, eine Backstube in Wien zu eröffnen. „Back to the roots, könnte man sagen. Mutter und Tante waren ja auch Konditoren“, bemerkt Christine Rabauser augenzwinkernd.

Sie überlegt nun, ihr Hobby zum Beruf zu machen, räumt aber auch ein, anfangs lediglich einen Probelauf zu wagen „Am liebsten würde ich die Backstube zu zweit betreiben, um Kosten zu sparen und ganz ohne Druck der Kreativität freien Lauf zu lassen.“

Sie will vor allem junge Leute davon überzeugen, dass es mehr gibt als bloß Linzeraugen und Weihnachtskekse. Europäische, aber auch amerikanische Backkultur will sie neu interpretiert zum Besten geben. Biologisch und saisonal abgestimmte Zutaten sind Frau Rabauser fürs Backen ein besonderes Anliegen.

Und sie ist zuversichtlich, dass sie hier in Wien eine Lücke schließen könnte. Denn sie empfindet die in Cafés feilgebotenen Torten als zu „groß und schwer“. Mit den feinen Häppchen möchte sie in Zukunft ein breiteres Publikum ansprechen und Kunden gewinnen, die Süßes bislang gemieden haben. „Liebe geht auch durch den Magen. Diese Sinnlichkeit sollte nicht in Vergessenheit geraten.“ Wer hilft ihr bei ihrem Unterfangen?

Die Kleinanzeige Nette Backstube gesucht! Ab Oktober, langfristig gegen Miete zum Keksebacken. Tel. 0699/10 56 09 03 od. E-Mail: broeselwien@yahoo.com


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige