Wertungsexzess

Dolm der Woche: Michael Jeannée

Politik | aus FALTER 33/09 vom 12.08.2009

Der Briefeschreiber der Kronen Zeitung misst mit zweierlei Maß

Wer alt genug zum Einbrechen ist, ist auch alt genug zum Sterben.“ Das schreibt Krone-Briefeschreiber Michael Jeannée der „Gutmenschen-Bagage“ ins Stammbuch. Die Polizisten hätten nicht wissen können, ob sie nicht „tschetschenischen Killern“ gegenüberstanden, als sie im Kremser Merkur auf Halbwüchsige schossen. Gewiss, das hatten die Polizisten nicht wissen können, und deshalb gilt für sie die Unschuldsvermutung. Aber wie ist es, wenn ein besoffener Autofahrer einen Unfall verursacht? Wenn er Fahrerflucht begeht und davonrast? Sollte diesem Alkolenker auch die Polizei hinterherschießen? Weil sie ja nicht weiß, ob sich am Steuer nicht ein „tschetschenischer Killer“ befindet? Dem gnadenlos selbstgerechten Jeannée wurde Gott sei Dank bei solch einem Vorfall nur der Führerschein entzogen und nicht das Leben.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige