EnthusiasmuskolumneDiesmal: Der beste Spickzettel der Welt der Woche

Auch Popstars sind nur Menschen

Feuilleton | Ingrid Brodnig | aus FALTER 34/09 vom 19.08.2009

Manchmal gibt es Momente, da muss man eine Band einfach ins Herz schließen, da kann man gar nicht anders. Zum Beispiel vergangene Woche auf dem Sziget-Festival, dem fünftägigen Musikspektakel in Budapest. Dort trat das britische Indiediscoduo The Ting Tings auf. Eine tolle Show.

Richtig rührend wurde es aber, als die Sängerin Katie White ein Blatt Papier hervorzog und vorzulesen begann – theoretisch auf Ungarisch. „Ihr Akzent war aber so schlecht, dass ich kaum ein Wort verstanden habe“, meinte ein langhaariger Einheimischer in der dritten Reihe.

Die Frontfrau hatte eine Grußbotschaft auf dem Zettel notiert: „Hallo, wir sind die Ting Tings. Das ist unser erstes Konzert in Ungarn. Mein Ungarisch ist grottig. Deswegen lasst uns lieber feiern!“ Die Masse klatschte. Auch jene, die nichts verstanden hatten.

Das Sympathische daran war, dass die Stimme der Sängerin in diesem Moment sehr unsicher klang. Wie eine Schülerin im Französischunterricht, die nicht so recht weiß, ob sie das ansatzweise richtig macht, spulte sie ihr Satzerl herunter.

Solche Verlegenheit hätte man ihr gar nicht zugetraut, sind die Ting Tings doch eine der derzeit angesagtesten Elektrobands. Ihr Song „That’s Not My Name“ wurde im Vorjahr zur Hymne, die Single „Shut Up and Let Me Go“ ist der Soundtrack der iPod-Werbung.

Der Spickzettel aber zeigte, dass auch Popstars nur Menschen sind, die nicht immer so supersouverän ausschauen wie auf den Hochglanzcovers. Als Festivalband sind die Ting Tings dennoch großartig. Sie spielen ihre Hits mit Freude. Katie White drischt brutal auf die Drums ein, und ihr Kollege Jules De Martino überrascht das Publikum, indem er unvermittelt fremde Songs in den Sound einmischt. Super Stimmung!

Die Band tritt übrigens diese Woche auf dem Frequency-Festival in St. Pölten auf. Mal sehen, ob sie uns dann ihre Deutschkenntnisse vorführen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige