Thom Yorke und der Rest der Welt

Das Frequency Festival erstmals in St. Pölten. Mit Radiohead und Grace Jones

Woche | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 34/09 vom 19.08.2009

Beim neunten Mal ist manches anders. Nach Jahren am Salzburgring übersiedelt das FM4 Frequency- Festival heuer in den Greenpark nach St. Pölten. Von 20. bis 22. August geht dort laut Eigeneinschätzung des Veranstalters „das alternativste Festival Österreichs“ über nicht weniger als sieben Bühnen. Drei Tage lang wird im Day- und Nightpark zwischen Konzerten und DJ-Sets 24 Stunden lang Halligalli gemacht.

Musste man in den letzten Jahren immer wieder die Einfallslosigkeit in Sachen eingeladener Acts bemäkeln, so hatte FM Service diesmal bei der Programmierung ein glücklicheres Händchen. Sicher: Die üblichen Verdächtigen von Mando Diao über The Prodigy bis zu den Fantastischen Vier (pars pro toto von Thomas D. vertreten) und dem Farin Urlaub Racing Team fehlen auch heuer nicht. Dazu sind aber einige hochkarätige Acts präsent, die es in der Form in Österreich sonst selten bis nie zu hören gibt.

Unbestrittener Headline des Frequency 2009 sind Radiohead. Die britischen Artrocker


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige