Theater Premiere

Ein Abendessen als Gesellschaftsstudie

Lexikon | aus FALTER 34/09 vom 19.08.2009

Der vor allem als Lyriker bekannte portugiesische Autor Fernando Pessoa (1888–1933) macht in seiner Erzählung „Ein ganz ausgefallenes Abendessen“ das Essen zum wichtigsten Element unseres Daseins. Die Mitglieder der gastronomischen Gesellschaft – oberste Instanz in Geschmacksfragen – geraten bei einem Festessen anlässlich der alljährlichen Hauptversammlung in Streit. Der Präsident glättet die Wogen, indem er ein völlig neues Geschmackserlebnis in Aussicht stellt. Die junge Regisseurin Alex. Riener will die Erzählung mit ihrer Theatergruppe dielaemmer in Form einer „musikalischen Gesellschaftsstudie“ auf die Bühne bringen. Musik: Wolfgang Frisch von den Sofa Surfers. Wolfgang Kralicek

Schauspielhaus, Premiere Do 20.00 (bis 30.8.)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige