Stockfisch auch bald

In der Marc-Aurel-Straße fand sich Platz für noch ein Lokal. Ein großes, ein gutes

Stadtleben | aus FALTER 34/09 vom 19.08.2009

Achtung, Sentimentalattacke: Vor 20 Jahren sah die Marc-Aurel-Straße noch sehr anders aus: Es gab das Café Salzgries, an dessen Stammtisch die profil-Redakteure erstaunlich viel Zeit verbrachten, was uns vom Falter immer ein bisschen neidisch machte; es gab den Inder im ersten Stock, aber da war nie wer; es gab ein Puff, da war auch nie wer; und dann war da noch das finstere kleine Kornat. Damals gab es noch den freundlichen Herrn Doft, der mit Hut und Zigarette neben seiner Frau vor seinem Textillager saß und die Straße zu einem besonderen Ort machte. Aus dem Salzgries ist mittlerweile ein recht großes Bistro geworden, das Kornat wuchs aufs etwa Zehnfache an, die profil-Redaktion ist lange weg, Herr Doft vor drei Jahren gestorben.

Vor elf Jahren kam Neno Treselj hierher, er hatte davor im Bevanda für viele glückliche Stunden mit wunderbarem Fisch gesorgt und übernahm damals das rasch in Konkurs gegangene Café des profil-Außenpolitikchefs in der Marc-Aurel-Straße. Und weil in


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige