Tipp Oberösterreich

Bock auf Musik, Bock auf Solidarität

Lexikon | aus FALTER 35/09 vom 26.08.2009

Asylanten wollen nicht arbeiten“ oder „Wir haben zu lasche Strafgesetze“. So die Ressentiments, mit denen Migranten tagtäglich in Österreich konfrontiert sind. Wie wichtig es da ist, dass sich jemand aktiv gegen solche Rassismen auflehnt, zeigt die Arbeit von Ute Bock. Und dass es hierzulande genügend Kulturschaffende gibt, die ihr zustimmen, belegt deren rege Beteiligung am Bock Ma’s Festival zur Unterstützung von deren Flüchtlingsprojekt. Neben Workshops, Lesungen und Performances erklimmen auch heuer wieder an die 40 Bands und DJs die idyllische Bühne in Timelkam: von Britta über Kreisky (Do) bis Ja, Panik, von Fiva MC über Electric Indigo (Fr) bis Gustav (Sa). FG

Burgruine Altwartenburg, Timelkam, Do (27.8.) bis Sa, jeweils 13.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige