Tipp

Kunst im Flakturm auch für Kinder

Lexikon | Lisa Kiss | aus FALTER 35/09 vom 26.08.2009

Die hässlichen Relikte des letzten Weltkriegs, insgesamt sechs Flaktürme, sind in Wien verstreut. Einige werden sinnvoll genutzt. Im Gefechtsturm im Esterházy-Park ist etwa das Vivarium Wien – das Haus des Meeres – untergebracht. Die beiden Türme im Arenbergpark wurden vom Museum für angewandte Kunst in ihr Gegenwartskunstdepot verwandelt. „Flak4Family“ lädt zu einem Spezialprogramm ein: Neben Führungen zur Geschichte des Flakturms und dem Projekt „CAT – Contemporary Art Tower“ wird ein Workshop speziell für Kinder angeboten.

Mak-Gegenwartskunstdepot, So ab 14.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige