Tipps

Im Reich der Gegensätze

Lexikon | aus FALTER 35/09 vom 26.08.2009

So krass wie in China prallen Tradition und Moderne sonst kaum wo aufeinander. Der Alltag in der Volksrepublik ist von buddhistisch-konfuzianisch geprägter Verinnerlichung und dem kulturellen Gedächtnis kommunistischer Zurichtung ebenso geprägt wie von der haltlosen Frenetik des modernen Kapitalismus. In seinen digitalen Collagen vernetzt Markus Sepperer die mannigfaltigen Parallelwelten des heutigen Chinas. Seine großformatigen Arbeiten bestechen durch komplex ineinander verwobene Schichten. Für das chaotische Nebeneinander unterschiedlicher Lebensformen und den hybriden Zustand der gegenwärtigen chinesischen Gesellschaft hat der Künstler eine eindringliche visuelle Formel gefunden. MJ

Galerie Art.Bits, bis 12.9.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige