DFW von A bis Z

Feuilleton | aus FALTER 35/09 vom 26.08.2009

Ein Alphabet mit Begriffen und Figuren aus David Foster Wallaces Leben und Werk.

A Anonyme Alkoholiker

„Unendlicher Spaß“ schildert mit viel Empathie AA-Treffen. Zum Teil schlägt sich hier Wallaces eigene Drogenvergangenheit nieder.

B Brocken

Die deutsche Fassung hat 1547 Seiten, nur 49 weniger als Thomas Pynchons „Gegen den Tag“. Den Vergleich mit Pynchon hat Wallace stets abgelehnt.

C Clipperton, Eric

Nebenfigur im Roman. Unschlagbarer Nachwuchs-Tennisspieler, weil er eine Pistole hat und droht, sich bei einer Niederlage zu erschießen.

D Depression, klinische

„Dieses schlimmste Symptom, dieser Logarithmus allen Leidens“ lässt der Autor eine Romanfigur das Drama seines Lebens benennen.

E Experialismus

Neologismus. Meint: Reiche Nationen zwingen arme zur Übernahme ihrer Industrieabfälle.

F Fernsehen

Im Roman ersetzt es der TV-Junkie Wallace durch Unterhaltungskonsolen und baut so eine Brücke zwischen Video- und Internetzeitalter.

G Gately, Don

Romanheld. Trockener Alkoholiker und Betreuer


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige