Mehr davon:Am Donaukanal

Stadtleben | aus FALTER 35/09 vom 26.08.2009

Von einem deprimierenden Gewässer, das gerade einmal dazu diente, Betrunkene zu gefährden, hat sich der Donaukanal zu einer bemerkenswert heißen Lokalmeile entwickelt. Die diversen Lemuren lassen wir unbeachtet, interessant sind diese:

Badeschiff Nach den unterschiedlichsten Gastronomiekonzepten und einer mitunter schwankenden Kulinarik-Begeisterung setzt das Badeschiff heuer aufs Thema „Fischmarkt“: Grill- und Bratfisch, live und heiß geräucherter Steckerlfisch, Fischbuffet und fallweise sogar Fischverkaufsstand des angesehenen Züchters Gut Dornau.

1., Donaukanal Höhe Biberstr., Tel. 0699/15 13 07 53, tägl. 18–24 Uhr, www.badeschiff.at

Strandbar Herrmann Oftmals erwähnt: der Pionier der neuen Donaukanalnutzung. Jede Menge aufgeschütteter Sand, Liegestühle, Boccia, Bar, schwere Brat- und Aufrisszone.

3., Hermannpark, täglich 10–2 Uhr, www.strandbarhermann.at

Summer Stage Seit mehr als zehn Jahren am Ort und das – von der Winterfestmachung des Pavillons am Wasser abgesehen – mehr oder weniger unverändert. Was es heuer zu bemerken gibt: Weinpavillon mit Wiener Wein und bemerkenswerte Pizza aus transportablem Steinofen.

9., Roßauer Lände (U4-Station), Tel. 315 52 02, Mai–Sept. tägl. 17–1 Uhr, www.summerstage.at

Flex Die vierte Dimension des Schweißes. Kulinarik spielt hier seit jeher eine untergeordnete Rolle, dient primär der Wirkung und der Zuführung von Elektrolyten in die ausgepumpten Teenagerkörper. Man kriegt aber auch ordentlichen Wein, wenn man will.

1., Donaukanal, Abgang Augartenbrücke, Tel. 533 75 25, tägl. 18–4 Uhr, www.flex.at

Tel Aviv Beach Ziemlich lässiger Beachclub mit strahlend blauer Kulisse, feiner Musik und feinen Happen, die von Haya Molchos „Neni“-Team gemacht werden. Höchster Jeunesse-dorée-Faktor am Kanal.

2., Donaukanal, U2/4 Schottenring/Herminengasse, Tel. 0676/360 65 57, Mo–Fr 12–24, Sa, So 10–24 Uhr, www.telavivbeach.at


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige