Vor 20 Jahren im Falter

Wie wir wurden, was wir waren

Falter & Meinung | aus FALTER 36/09 vom 02.09.2009

Porno sells

Das wahre Coverthema wäre nicht Erwin Puls gewesen. Der jugendliche Falter konnte es sich offenbar nicht verkneifen, mit seinem Publikum zu kokettieren. Sexcovers waren für ihn schon tabu gewesen, und er musste die Erfahrung machen, dass eine bloßbusige Keystone-Schönheit, nach dem Muster der Kronen Zeitung-Mädels von anno dunnemals, vom Falter zu Testzwecken als Illustration einer Geschichte über das Sinken der Schamhaargrenze aufs Cover platziert, die Auflage nicht hob, sondern senkte.

Die Hebung der Auflage ist jedoch die höchste Journalistenpflicht, und da uns bei anderer Gelegenheit klargeworden war, dass sich Sex verkauft, befanden wir uns stets im zwiespältigsten Hebungszwang. Das Cover, das sich verkauft hatte, trug nur das Wort „Sex“ in großen Lettern und darunter die kleine Frage: „Wie reagieren Sie darauf?“ Als Antwort fand der reizgemäß reagierende Käufer im Blattinneren die logische Antwort: „Sie kaufen eine Zeitung, Sie Meerschweinchen.“

Sex also ja, aber er hatte clever genug für unser Publikum zu sein. Das Thema der Ausgabe war die Wiedergeburt des Filmcasino Wien. Erwin Puls war vom Stadtsenat der Schweizer Stadt Schaffhausen eine Ausstellung gestrichen worden, nachdem der Stadtsenat, vom Künstler geführt, die Exponate besichtigt hatte.

Mae Ost rekapitulierte das traurige Geschehen und besuchte Puls, einen Beuys-Schüler. Ihr Text schließt so: „Hängebäuche, teigige Schenkel und verformte Brüste verbinden sich im klebrigen Durcheinander kläglicher Gefühle – Momentaufnahmen eines erotischen Augenblicks, an den man sich wohl nie in heimlicher Glut erinnern wird. Alles Partikel eines Puls’schen Œuvres, die von ihm mit der Akribie eines ordnungsliebenden Bastlers in weitgreifende Zusammenhänge gebracht werden.(…) Etwas verdrossen verlasse ich Puls, kapituliere vor den saftigen und zugleich ärmlichen Amateurfotografien. Für mich muss Kunst schön sein.“ AT


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige