Kurz und klein

Meldungen

Medien | aus FALTER 36/09 vom 02.09.2009

Umstrittener Professor Ist Adrian Hollaender ein richtiger Universitätsprofessor? Das Nachrichtenmagazin profil berichtete schon vor einiger Zeit, dass sich der Krone-Kolumnist zu Unrecht mit diesem Titel schmücke. Nun will es der Medienanwalt Michael Rami genau wissen und hat eine Unterlassungsklage gegen den europaskeptischen Juristen eingebracht. Interessantes Detail: Rami ist auch der Rechtsanwalt der Kronen Zeitung. „Das hat damit nichts zu tun“, sagt er auf Anfrage des Falter. „Ich finde das Verhalten von Doktor Hollaender schlichtweg empörend, und das ist der Grund für die Klage.“

Euro Schadenersatz will Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi von der Tageszeitung La Repubblica. Die Zeitung veröffentlichte Fragen zu seinen angeblichen Sexaffären. Laut Berlusconi handle es sich um Suggestivfragen, die keine Antworten mehr verlangten, sondern beim Leser „wahre Umstände“ suggerieren wollten.

Ungeliebtes Google Der italienische Zeitungsverband wirft dem Internetriesen vor, er würde die Webseiten von Medienunternehmen nicht unter den Ergebnissen der Suchmaschine zeigen, wenn diese sich weigern, ihre Inhalte Google News zur Verfügung zu stellen. Polizei und Wettbewerbsbehörde prüfen den Vorwurf.

Unvergessliches Facebook Das digitale Leben nach dem realen Tod fand bislang auf Facebook statt. Selbst gelöschte Profile wurden im Onlinenetzwerk gespeichert. Das soll sich nun ändern. Facebook hat zugesagt, den Mitgliedern mehr Transparenz und Kontrolle über private Informationen zu gewähren. Unter anderem wird der Umgang mit Geburtsdaten und aufgelösten Userkonten verbessert.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige