Beisl

Der steirische Gourmet

Steiermark | aus FALTER 36/09 vom 02.09.2009

Full House

Restaurantbesuch: Wolfgang Kühnelt

Wenn anlässlich der Neueröffnung eines Poker-Centers die Presseaussendung von einem „reichhaltigen kulinarischen Angebot“ schwärmt, muss dieses umgehend getestet werden. In der Triesterstraße 391, der seltsamsten Shopping-Mall der Stadt, befindet sich seit knapp zwei Wochen ein Riesenladen namens Montesino, der rund um die Uhr geöffnet ist. Das Publikum erwartet keine düstere Spielhölle, sondern ein zeitgemäßes Ambiente mit gelegentlichen Kitsch-Anklängen. Für Menschen, die gerne zehn Sportprogramme gleichzeitig sehen, hängen hier Fernseher. Die Männer-Quote bei den Besuchern liegt circa bei 98 Prozent. Der Andrang im hinteren Teil des Lokals, wo gut ein Dutzend Pokertische platziert sind, ist am Freitagabend erstaunlich.

Ob auch das Restaurant die erhofften Umsätze erwirtschaften kann, wird sich zeigen. Die Karte ist jedenfalls vielfältig, von Snacks über heimische Traditionals bis zu Wok-Gerichten reicht das Spektrum. Selbst


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige