Buchpräsentationen

Wieder Neues von Eva Rossmann

Lexikon | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 36/09 vom 02.09.2009

Man weiß nicht, wann sie es tut, aber neben ihrem frauen- und sozialpolitischen Engagement und ihrem Hobby als Köchin in Manfred Buchingers Zur Alten Schule findet Eva Rossmann immer noch Zeit, um mindestens ein Buch pro Jahr vorzulegen. Meistens handelt es sich um einen Krimi mit der neugierigen Journalistin Mira Valensky als Heldin. „Russen kommen“ aus dem Vorjahr war der zehnte, jetzt erscheint mit „Leben lassen“ Nummer elf in der Serie. Einmal mehr steht Mira ihre bosnische Freundin und Putzfrau unterstützend zur Seite. Diesmal dreht sich die Handlung um einen TV-Guru, der sich diverse „Jüngerinnen“ hält, sowie einen sehr schweigsamen Philosophen. Buchvorstellung.

Thalia 1060, Mi 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige