Tipp Musiktheater

Susanna im Bade mit William Christie

Lexikon | Carsten Fastner | aus FALTER 36/09 vom 02.09.2009

Susanna liegt nackt im Bade und wird dabei von zwei alten Männern beobachtet: „Da regte sich in ihnen die Begierde. Ihre Gedanken gerieten auf Abwege und ihre Augen gingen in die Irre“, heißt es im Buch Daniel: Die Lüstlinge wollen die schöne Frau zum Sex erpressen und nutzen dabei schamlos ihre Position als hochangesehene Richter aus. Doch der Prophet Daniel kann „Susanna“ schließlich erretten. – 1749 vertonte Georg Friedrich Händel diese apokryphe Bibelgeschichte als dramatisches Oratorium für das Londoner Covent Garden Theatre. Nun eröffnen William Christie und Les Arts Florissants damit die neue Spielzeit im Theater an der Wien.

Theater an der Wien, Do 19.00


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige