Tipp

„The Motorcycle Diaries“, ein Mythos auf Reisen

Lexikon | Michael Omasta | aus FALTER 36/09 vom 02.09.2009

Kontroversiell diskutiertes Roadmovie über Ernesto Guevara, bevor er „Che“ wurde: „The Motorycle Diaries“ mit Gael García Bernal in der Hauptrolle. Denn nicht Che, der Revolutionär, sondern Che, der 23-jähriger Medizinstudent und Tagträumer, der gemeinsam mit einem Freund (Alberto Granado, dessen „With Che Through Latin America“ dem Drehbuch als Vorlage diente) auf dem Motorrad durch Argentinien, Chile und Peru unterwegs ist, steht im Mittelpunkt dieser ganz bewusst unpolitischen, sehr hübschen Übung in myth-making. Regie führte Walter Salles, als ausführender Produzent machte sich Robert Redford verdient.

Im Metro-Kino, Mi 21.00 (OmU)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige