Neue Platten

Kurz besprochen

Lexikon | aus FALTER 36/09 vom 02.09.2009

Musik-X

Robert Sadin: Art of Love Das ist wahrhaft zeitlose Musik: Knapp 700 Jahre alt sind die meist der hohen Liebe gewidmeten Lieder des Komponisten und Dichters Guillaume de Machaut (gest. 1377), und noch immer haben sie nichts von ihrer ergreifenden Wirkung verloren. Auch der amerikanische (Jazz-)Dirigent, Arrangeur und Produzent Robert Sadin ist Machauts kunstvoller Verschlingung von Melodie und Text erlegen. Unterstützt u.a. von Brad Mehldau, Mark Feldman, Milton Nascimento, Hassan Hakmoun und Madeleine Peyroux hat Sadin 13 dieser sentimentalen Meisterwerke sensibel ins Klanggewand des Jazz, der Musik Brasiliens und Nordafrikas gehüllt – und damit für eine Überraschung gesorgt: Hier gelingt es einem Crossoverprojekt tatsächlich, eine Brücke über die Jahrhunderte zu schlagen. (Universal) cf

Pop

Whitney Houston: I Look to You Was bei der jungen Whitney in „The Greatest Love of All“ mühelos klang, musste bei diesem neuen Album der drogengebeutelten Popsouldiva, dem ersten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige