Das große Putzen: „Sunshine Cleaning“

Lexikon | aus FALTER 37/09 vom 09.09.2009

Für die Lorkowskis, eine Familie aus dem Südwesten der Vereinigten Staaten, hat sich der amerikanische Traum nicht erfüllt. Vater Joe setzt pausenlos dubiose Geschäfte in den Sand, und seine beiden Töchter gfretten sich mit verheirateten Männern und mies bezahlten Jobs durchs Leben. Das muss anders werden, also machen Rose und Norah sich selbstständig und rücken als „Sunshine Cleaning“ zum Saubermachen an Tatorte von Verbrechen aus. Was zunächst nach einer Parodie auf „CSI“ aussieht, erweist sich bei näherem Hinschauen als gewitztes Familiendrama mit leise sozialkritischer Note und großer Besetzung, allen voran: Alan Arkin und Jason Spevack, die zusammen jede Szene klauen. Für das Buch (Megan Holley) und die Regie (Christine Jeffs) zeichneten Frauen: Irgendwie merkt man das, und das ist gut so. MO

Weiterhin in den Kinos (OF im Artis)


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige