Wertungsexzess

Hero der Woche: Peter Seisenbacher

Politik | aus FALTER 37/09 vom 09.09.2009

Olympiasieger Peter Seisenbacher kämpft gegen den Filz in der Sportbranche an

Der Mann mit dem schwarzen Gürtel packt wieder zu. Diesmal tritt Peter Seisenbacher aber nicht gegen sportliche Schwergewichte im Judo an, sondern gegen gierige Funktionäre im Österreichischen Olympischen Comité (ÖOC). Der zweifache Olympiasieger kritisiert in News „mangelnde Kontrolle, Willkür und Freunderlwirtschaft“, die im ÖOC immer schon ein Problem gewesen seien. Da kennt der Judoka keine Gnade und fordert den Rücktritt des gesamten Vorstands. Es tut gut, dass ein Sportler wieder einmal durch kluge Worte und nicht mit seiner neuesten Iglo-Werbung oder Society-Auftritten auffällt. Wie im Judo nützt Seisenbacher dabei die Energie seines Gegners. Der ist vollgas in die Konfrontation gestürmt. Wir wissen, wer im Nahkampf siegt. Hau sie auf die Matte, Seisi!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige